Die AG Kultur | Wasser | Gesundheit

LEITUNG: PROF. DR. MED. THOMAS KISTEMANN M.A.


Gesundheitswirksame Aneignungsdimension von Wasser: kontemplativ, sozial, symbolisch, körperlich (alle Fotos: Kistemann 2020)

Der cultural turn, der seit den 1970er Jahren die meisten Humanwissenschaften erfasste, erweiterte auch die Perspektiven der Medizinischen Geographie, die bis dahin auf quantitativ-positivistische Konzepte fokussiert war. Sie wurde damit auch Teil der Medical Humanities, die sich mit der Schnittstelle von Kultur und Gesundheit beschäftigen.
Im GeoHealth Centre sind wir nicht nur, aber ganz besonders an den kulturellen Dimensionen von Wasser und deren gesundheitlichen Implikationen interessiert. Hierzu haben wir zahlreiche empirische Arbeiten durchgeführt und publiziert, zur Etablierung spezifischer Bezeichnungen beigetragen (blue spaces, urban blue, hydrophilia) und in der WHO Expertengruppe Cultural contexts of health and well-being mitgearbeitet.
Zu den aktuellen Projekten der AG zählen das F&E-Vorhaben „Hitzeaktionsplan für Menschen im Alter für die Stadt Köln“ und die Dissertationsprojekte „Blue health for all? Investigating urban blue spaces as potentially therapeutic landscapes for elderly people in deprived communities. Learning from cases in Ruhr and Ahmedabad Metropolis“ von Anna Brückner, „Hitzewellen in der Stadt: Gesundheitsförderliche und gesundheitsgefährdende Faktoren für selbständig lebende Senioren“ von Juliane Kemen sowie „Die Bildung von Ortsidentitäten und deren Einfluss auf das gesundheitliche Wohlbefinden“ von Christian Timm.

In der Arbeitsgruppe sind aktuell Anna Brückner, Juliane Kemen, Thomas Kistemann, Heike Müller, Silvia-Schäffer-Gemein und Christian Timm tätig.


Neuere Publikationen aus der AG (Auswahl)

Brückner A, Falkenberg T, Kasturirangan U, Kistemann T (2021): Photovoice for enhanced healthy blue space research: an example of use from urban India. In: Cities & Health: DOI: 10.1080/23748834.2021.1917967

Föllmer J, Kistemann T, Anthonj C (2020): Academic Greenspace and Well-Being – Can Campus Landscape be Therapeutic? Evidence from a German University. In: Wellbeing, Space and Society: DOI: 10.1016/j.wss.2020.100003.

Kemen J, Schäffer-Gemein S, Kistemann T (2020): Klimaanpassung und Hitzeaktionspläne - Ein idealtypisches Thema der geografischen Gesundheitsforschung. In: Informationen zur Raumentwicklung 47(1): 58-69.

Foley R, Kearns R, Kistemann T, Wheeler B (2019): Blue Space, Health and Wellbeing: Hydrophilia Unbounded. Routledge, London.

Anthonj C, Diekkrüger B, Borgemeister C, Kistemann T (2019): Health risk perceptions and local knowledge of water-related infectious disease exposure among Kenyan wetland communities. In: International Journal of Hygiene and Environmental Health: 222(1): 34-48.

Lengen C, Timm C, Kistemann T (2019): Place identity, autobiographical memory and life path trajectories: The development of a place-time-identity model. In: Social Science & Medicine 227: 21-37.

Kistemann T (2018): Gesundheitliche Bedeutung blauer Stadtstrukturen. In: Baumgart, S., Köckler, H., Ritzinger, A., Rüdiger, A. (Hrsg): Planung für gesundheitsfördernde Städte, Verlag der ARL, Hannover: S. 317-331.

Völker S, Heiler A, Claßen T, Hornberg C, Kistemann T (2018): Do perceived walking distance to and use of urban blue spaces affect self-reported physical and mental health? In: Urban Forestry & Urban Greening 29: 1-9

Schäffer S, Kraftl P (2017): Is 'natural' education healthy education? A comparative analysis of forest-based education and green care spaces in Germany and the UK. In: Ergler, C., Kearns, R., Witten, K. (Hrsg): Children’s Health and Wellbeing in Urban Environments. Routledge, London: 174-188.

Gebhard U, Kistemann T (2016): Landschaft, Identität und Gesundheit. Springer, Wiesbaden.

Lengen C (2015): The effects of colours, shapes and boundaries of landscapes on perception, emotion and mentalising processes promoting health and well-being, In: Health and Place 35: 166-177

Foley R, Kistemann T (2015): Blue space geographies: Enabling health in place. In: Health and Place 35: 157-165.

Völker S, Kistemann T (2015): Developing the urban blue: Comparative health responses to blue and green urban open spaces in Germany. In: Health and Place 35: 196-205.
IHPH