Studienabschlussarbeiten

Studienabschlussarbeiten


Abgeschlossene Arbeiten

Name Titel Typ Fach Abschluss
Die Bedeutung des maritimen Transportsektors für die Ausbreitung invasiver Stechmücken. Eine Risikobewertung am Beispiel des Hamburger Hafens
The Global Distribution of Pan-Drug Reistant Bacteria. A threat to global public health
First Responder in der präklinischen Notfallversorgung. Zur Relevanz von Ersthelfersystemen im ländlichen Rhein-Sieg-Kreis am Beispiel von Ruppichteroth
Well-being in neighbourhoods affected by aircraft noise - A soundscape analysis in the vicinity of Heathrow Airport
Stadtblau als Standortfaktor: Zur Wahrnehmung der gesundheitsförderlichen Wirkung urbaner Gewässer am Beispiel des Bonner Bogens
Bedeutung von WASH für Gesundheit und Entwicklung einer ländlichen Bevölkerung im andinen Ecuador
Curse or blessing? Health impacts of gold mining in Mongolia
Wirkt sich die Öffnung der Kölner Stegerwaldsiedlung zu Stadtgrün und Stadtblau auf das gesundheitliche Wohlbefinden aus?
Öffentliche Schwimmbäder in Deutschland - Dimensionen des Zugangs und der Nutzung
Räumliche und zeitliche Muster der präklinischen Schwerverletztenversorgung. Eine Untersuchung von Einlieferungen in das Universitätsklinikum Bonn
Gesundheitliches Wohlbefinden und urbane Freiflächen: Eine vergleichende Untersuchung in Karlstad (S) und Göttingen (D)
Gesundheitliche Versorgung Geflüchteter - Ein Vergleich zwischen Köln und Marseille
Staatsfragilität und Wasserknappheit - Konfliktpotential durch Wasser im Jemen
Luxus Stadtgrün? Eine Untersuchung zur Grünflächenverteilung unter Berücksichtigung soziodemographischer Merkmale am Beispiel von Köln
Räumliche Differenzierung von Tabakbezugsquellen und Tabakwerbung im Bonner Stadtraum
Cholera im Indien des 21. Jahrhunderts - eine gesundheitsgeographische Perspektive
Analyse der raumzeitlichen Verteilung der Lyme-Borreliose in Deutschland zwischen 2008 und 2017
Kernenergie und Praktiken der Gesundheitsvorsorge. Das Beispiel der Städteregion Aachen
Gesunde Ernährung in der Stadt - Zugangsmöglichkeiten und Barrieren aus gesundheitsgeographischer Perspektive.
Potentiale kommunaler Sportangebote für die Gesundheitsförderung. Das Beispiel des Programms Sport im Park in der Stadt Bonn.
Regionale und soziale Unterschiede des Vorkommens von Diabetes mellitus Typ 2
Analyse des kolumbianischen Gesundheitssystems: der Zika-Virus-Ausbruch 2015/16
Mapping Urban Health: Verknüpfung urbaner Salutogenese mit fernerkundlichen Methoden
Versorgungsgerechtigkeit unter der Lupe: Barrierefreiheit in der fachärztlichen Versorgung untersucht am Beispiel von Bonn
Ärzte der Generation Y: Trends und Entwicklungen in der vertragsärztlichen Versorgung am Beispiel der KV Nordrhein
Stadtblaue Strukturen für Jedermann? Ein Vergleich der Kölner Stadtentwicklungsprogramme 'Rheinauhafen' und 'Deutzer Hafen' aus gesundheitsgeographischer Perspektive
Verbreitung von Infektionen bei Sport-Großveranstaltungen. Risikoeinschätzungen und Präventionsmaßnahmen
Gesundheit als Verhandlungssache. Umweltgerechtigkeit als relevanter Aspekt im Aushandlungsprozess um den ICE-Trassenbau im oberfränkischen Bamberg.
The role of children in risk communication processes in community-based disaster risk reduction.
Zur epidemiologischen Bedeutung von Schulen für ausgewählte Infektionen - Das Fallbeispiel Köln.
Schnelle Detektion wasserbürtiger Pathogene mittels Doppel-Fluoreszenz-Markierung und Durchflusszytometrie.
Social analysis on the condition and the accessibility of Water, Sanitation and Hygiene (WASH) in German schools.
Vertragsarztdiche und sozioökonomischer Status in ausgewählten Gemeinden in Nordrhein-Westfalen.
Academic Green und Wohlbefinden - Der Hofgarten als Therapeutische Landschaft für Bonner Studierende?
El Niño: Gesundheitliche Auswirkungen auf die Menschen in Ost-Afrika.
Glyphosat - Wahrscheinlich krebserregend? Eine Diskursanalyse der öffentlichen Debatte im Rahmen des Wiederzulassungsverfahrens in der Europäischen Union.
Der Klinikgarten als Rückzugsort in Zeiten der Lebenskrise. Subjektorientierte Analyse gesundheitsrelevanter Faktoren für Patienten am Beispiel der LVR-Klinik Bonn.
Barrieren und Anreize zur Inanspruchnahme öffentlicher Gesundheitsdienstleistungen für schwangere Frauen im Süden Ghanas - eine Analyse im Rahmen des Health Access Livelihood Framework.
Wasserbürtige Infektionsausbrüche in Deutschland 1870-1914.
Analyse der Tuberkuloseverteilung in Köln 2006-2015.
Subjektive Belästigung durch Straßenverkehrslärm im städtischen Wohnumfeld
Mobilität und Gesundheit. Welchen Einfluss hat die Wahl der Verkehrsmittel auf dem Arbeitsweg auf die Gesundheit Berufstätiger?
Stadtgrün statt Stress. Zur gesundheitlichen Bedeutung urbaner Ökosystemleistungen am Beispiel der Stadt Bonn.
Stadtblau und Hochwasser. Die Auswirkungen von Extremereignissen auf den salutogenetischen Effekt von urbanen Gewässern.
Lässt die räumliche Verteilung der Multiplen Sklerose in Deutschland Rückschlüsse auf ihre Ätiologie zu?
A Comparative Study of Heterotrophic Plate Count and Total Cell Count of Drinking and Wastewater.
Die gesundheitliche Bedeutung von Stadtblau und Stadtgrün in der Stadtplanung - das Beispiel Aachen.
Zugangsbarrieren zu Gesundheitsdienstleistungen in ausgewählten Ländern des subsaharischen Afrika
Urbane Binnenhochwasser und mögliche gesundheitliche Wirkungen - das Beispiel Hamburg.
Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) von Katastrophenhelfern nach Hochwasserereignissen in Deutschland.
Leben machen und sterben lassen. Zur biopolitischen Relevanz von Gesundheitsdiskursen am Beispiel von Mitgliedermagazinen deutscher Krankenkassen.
Veränderungen informativ-signifikativer Geographien von Kurorten.
Hat urbanes Gärtnern gesundheitliche Benefits? Eine Untersuchung am Beispiel von Köln.
Gesundheit und Wohlbefinden als intrinsische Motive für klimagerechtes Verhalten
WASH und Gesundheit in Benin - eine Analyse des deutschen Engagements unter Berücksichtigung der Millennium-Entwicklungsziele
Effekte des Wettergeschehens auf die Epidemiologie ausgewählter gastrointestinaler Infektionskrankheiten in Deutschland.
Die Kampagne Fairtrade-Towns - Ein Erfolgsmodell für den fairen Handel?
Schienenverkehrslärm am Mittelrhein: Eine Studie zu Belästigungen und gesundheitlichen Folgen.
Städtische Landmarks als Faktoren des mentalen Wohlbefindens - Eine vergleichende Untersuchung in Aachen und Bonn
Der Rhein als Raum des mentalen Wohlbefindens
Sozioökonomischer Status und Tabak und Alkoholkonsum in Southampton (UK).
Spatial Analysis of Urban Water Infrastructer and Water-Related Diseases - A Health GIS Case Study in Ahmedabad, India.
Gesundheit als Wahrnehmungsfaktor im Wandertourismus.
Etablierung der Propidiummonoazid-qPCR als Lebend/Tot-Methode - Im Vergleich zur Lebend/Tot-Durchflusszytometrie.
Umweltbelastung durch Bewässerung? - Untersuchung von Wasser und Boden des Huai He-Einzugsgebietes (China) auf Arzneimittelrückstände
GIS-gestützte Risikoanalyse der Kritischen Infrastruktur Trinkwasserversorgung zur kommunalen Notfallvorsorge bei außergewöhnlichen Gefährungslagen
Wie wirken Wohnumfeld und sozioökonomische Ungleichheiten auf die Gesundheit? Eine Untersuchung in ausgewählten Kölner Sozialräumen
Ärztemangel in Deutschland? Eine Untersuchung zum Zusammenhang von demographischen Wandel und medizinischer Versorgung.
Etablierung einer Methode zur Bestimmung von Legionella pneumophila in Trinkwasserproben mittels Durchflusszytometrie.
Impact of flooding on people living with HIV in Ohangwena region, Namibia
Medizintourismus aus Russland nach Deutschland – Statussymbol oder Chance auf Genesung?
Zur Kooperation von Theorie und Praxis bei der Umsetzung hygienerelevanter Maßnahmen im Rahmen der EU-Wasserrahmenrichtlinie.
Gesundheit und Umwelt: Chancen und Grenzen der Zusammenarbeit im urbanen Raum – eine explorative Fallstudie in Hamburg.
Disease ecology of Barmah Forest Virus in northern New South Wales, Australia
Möglichkeiten von e-Health-Technologien zur Unterstützung der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum.
Infektionsrisiken für Atemwegserkrankungen im öffentlichen Personennahverkehr – Risikowahrnehmung und Risikoabschätzung.
Medizinische Versorgungssituation von Migranten in Köln - Die Wahrnehmung von Zugangsbarrieren durch Menschen mit türkischem Migrationshintergrund.
Sozial-ökologische Analyse trinkwasserassoziierter Krankheitsausbrüche.
Risikobewusstsein und Risikoverhalten der Bevölkerung  im Umgang mit Antibiotika
Gesundheit von Migrantinnen und Migranten in Deutschland.
Therapeutische Landschaft Ahrtal - Gesundheits- und Naturressourcen als Chancen für eine Tourismusregion.
GIS-gestützte Analyse der Tuberkulose-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen.
Räumliche Unterschiede der ambulanten ärztlichen Versorgung im Regierungsbezirk Köln.
Untersuchungen zum Vorkommen von Cryptosporidien und Giardien im Vergleich zu Clostridium perfingens in Oberflächengewässern
Regenerative Energieversorgung in Chile - Stand, Potenziale, mögliche Implikationen.
Der Einfluss von Umweltbildung auf das gesundheitliche Wohlbefinden.
Umwelttoxikologische Auswirkungen der Erdölförderung in Ostecuaodor.
Wandern als therapeutsiche Maßnahme: Anforderungen, Erwartungen und Potenziale. Eine Untersuchung am Beispiel der Eifelhöhen-Klinik, Marmagen.
Medizintourismus: Neue Potenziale für private Kliniken.
Die Anwendung räumlicher Interpolationsverfahren zur länderübergreifenden Analyse der raum-zeitlichen Verbreitung von Influenza
Erstellung eines Konzeptes zur Bewältigung der Schnittstellenproblematik FW / Rettungsdienst- Übergabe Krankenhaus bei der Durchführung von Dekontaminationen, unter Berücksichtigung föderaler Strukturen in Deutschland (Katastrophenvorsorgemanagement – KaVoMa)
Gesundheitsdeterminanten und -risiken in Deutschland. Entwicklung einer Anwendung zur kartographischen Visualisierung und explorativen Datenanalyse.
Angebot, Zugang und Inanspruchnahme von Gesundheitsdienstleistungen in Quito – Ecuador.
Entwicklung, aktueller Stand und regionale Implikationen der Wasserversorgung in der Region Köln/ Bonn.
Umweltvorsorge im japanischen Gewässerschutz
Vergleich von behandeltem Abwasser einer konventionellen Kläranlage und eines neuartigen Sanitärkonzepts hinsichtlich des Vorkommens antibiotikaresistenter Enterokokken und Pseudomonas aeruginosa
Die räumlich-zeitliche Verteilung psychiatrischer und psychotherapeutischer Patienten des Marien-Hospitals Euskirchen
Modellierung raum-zeitlicher Ausbreitungsmuster nosokomialer Infektionen - eine Vorstudie
Aufkonzentration von Wasserproben zum molekularbiologischen Nachweis von Noroviren
Komplementäre und alternative Medizin: Räumliche Aspekte und Differenzierung am Beispiel der Stadt Köln.
Barrierefreies Naturerleben in deutschen Naturparks.
Food deserts oder Gesunde Stadt? Eine Untersuchung von Nahrungslandschaften im Bonner Stadtgebiet.
Behaviour Change Communication against Diarrhoeal Diseases in Rwanda.
Aspekte des Gesundheitsschutzes in der EU-Wasserrahmenrichtlinie.
Chlamydiainfektionen: Verbreitung, Wahrnehmung und Prävention in Deutschland und Dänemark. Dargestellt am Beispiel von Bonn und Aarhus.
Räumliche Verteilung von Tabakbezugsquellen und Tabakwerbung in der Umgebung von Schulen und Jugendeinrichtungen. Eine Untersuchung in ausgewählten Sozialräumen Kölns.
Disparitäten der ambulanten medizinischen Versorgung - Eine GIS-gestützte regionale Untersuchung.
Belastungen von Fließgewässern mit somatischen Coliphagen und F+-spezifischen RNA-Bacteriophagen aus diffusen Eintragspfaden am Beispiel der Swist
Die Anwendung räumlich-statistischer Analysemethoden mit GIS in der Praxis des Öffentlichen Gesundheitswesens - dargestellt am Beispiel einer Untersuchung zur Verbreitung von Legionelleninfektionen im Einzugsgebiet eines Brandenburger Klinikums
Aspekte der öffentlichen Wasserversorgung und potenziell trinkwasserassoziierter Infektionen - eine GIS-gestützte Gefahrenanalyse.
Dutch Cities: tending towards Economic Deconcentration? Exploring Future Developments and Possible Impacts on the Residents' Quality of Life
Raumzeitliche Variabilität von Niederschlägen als möglicher Auslöser wasserbürtiger Durchfallerkrankungen am Beispiel des Regierungsbezirks Köln
Anfälligkeit der deutschen Trinkwasserversorgung hinsichtlich bioterroristischer Anschläge
Wasserversorgung auf Lanzarote: Entwicklung, Probleme und Perspektiven
Vergleichende Untersuchungen zum Störfallmanagement in Wasserversorgungsunternehmen
    IHPH